Ein Hauch von UEFA-Cup, DFB-Pokalfinale und Bundesliga…

Am Stephan StraubSamstag trifft unsere Erste Mannschaft auf dem Rurdorfer Sommercup auf Concordia Oidtweiler. Der Bezirksligist wird seit 2010 von Stephan Straub trainiert. Der ehemalige Profi spielte von 2001 bis 2009 für Alemannia Aachen und stand in 150 Pflichtspielen zwischen den Pfosten der Schwarz-Gelben. Demnach hat er die erfolgreichste Zeit der 113-jährigen Vereinsgeschichte der Alemannia sportlich mitgeprägt.
Am 04.02.2004 hielt er mit seinen Torwarthandschuhen den 2:1 Sieg im DFB-Pokal gegen den deutschen Rekordmeister fest. Die Medien sprachen vom „Wunder von Aachen“. Er erreichte das Finale des DFB-Pokals, spielte infolgedessen sogar im UEFA-Cup und überstand mit dem Zweitligisten sogar die Gruppenphase.Am 20.12.2006 gelang es ihm erneut mit dem „David“ Alemannia Aachen den „Goliath“ Bayern München aus dem Pokal zu werfen. 4:2 endete die Partie!  Ein Jahr später stieg er mit den Öchern in die Bundesliga auf, war den Großteil der Saison jedoch durch eine schwere Sprunggelenkverletzung außer Gefecht gesetzt. Heute trainiert er den ambitionierten Bezirksligisten Concordia Oidtweiler und ist weiterhin als Torwarttrainer für die Erste Mannschaft der Alemannia tätig. Der Sieger der Partie am Samstag um 15:00 Uhr in Rurdorf trifft in der nächsten Runde auf die Reserve von Alemannia Aachen.

Weitere Infos zum Rurdorfer Sommercup 2013 gibt es hier.