2. Mannschaft – 11. Spieltag (Saison 13/14): Broich/Tetz II klar dominiert

Bereits am 2. Spieltag, dem vorgezogenen Rückrundenspieltag, trafen wir auf die Reserve vom Nachbarn SG Broich/Tetz. Damals verloren wir in einer sehr unglücklichen Partie mit 2:0 bei einem klaren Chancenplus auf unserer Seite. Hierfür revanchierten wir uns am vergangenen Samstag und hielten somit Kontakt zur Spitzengruppe um Gevenich, Malefinkbach und Siersdorf.

fussballde

Durch die Unterstützung von Martin Koof sowie Sven und Tobias Weber konnten wir personell aus dem Vollen schöpfen. Lediglich Jens Schumacher und Simon Claßen fehlten weiterhin verletzungsbedingt.
Bereits von der ersten Minute an legten wir stark los. Insbesondere Martin gelang es immer wieder gefährlich über die linke Flanke in Richtung Broicher Tor zu stürmen. Doch bereits nach rund einer Viertel Stunde musste Martin aufgrund von muskulären Problemen ohne Fremdeinwirkung des Gegners ausgewechselt werden. Für ihn kam Julian Engels ins Spiel. Kurze Zeit später war es Tobias Weber, der nach einem von der Broicher Verteidigung schlecht geklärten Freistoß von Daniel Ivanovski aus 13 Metern verwandelte. Wir wollten direkt nachlegen und drängten auf den nächsten Treffer. So war es Tobias‘ Bruder Sven Weber, der nach einem schönen Sololauf zum 2:0 vollstreckte. Mit dieser Führung gingen wir in die Pause, wobei sie auch bereits jetzt durchaus höher hätte ausfallen können.

Nach dem Wiederanpfiff zeigte sich das gleiche Bild wie zu Beginn. Broich/Tetz II versuchte immer wieder über lange Bälle für Gefahr zu sorgen, doch unsere schnellen und kopfballstarken Verteidiger ließen nichts anbrennen. Es dauerte nicht lange, bis der inzwischen eingewechselte Dominik Pelzer auf Sven Weber auflegte, der zum 3:0 traf. Wir erzeugten weiterhin Druck und wollten noch einen Treffer erzielen. Doch zwischenzeitlich kam Broich/Tetz II einmal vor unser Tor und nutzte eine Unachtsamkeit in unserer Hintermannschaft zum 3:1 aus. Der Druck auf das Broicher Tor blieb hoch und die Barmener Fans pushten das Team weiter. So kamen wir immer wieder über die Außenpositionen in den gegnerischen Strafraum und bekamen nach rund 60 Minuten auch einen Strafstoß zugesprochen, den der sonst so treffsichere Dominik Pelzer an den Pfosten setzte. Nach rund 70 Minuten tankte Kay Strohschneider über rechts durch und brachte eine Flanke auf Eike Vomberg, der den alten Torabstand zum 4:1 wieder herstellte. Weitere Chancen wurden bis zu 85. Minute vergeben, als Julian Engels über links durchbrach und auf Markus Zielke durchsteckte, der unhaltbar unter die Latte zum 5:1 Endstand vollendete.

Insgesamt war es eine stärkere Leistung, da wir läuferisch klar überlegen waren und die taktische Vorgabe des Angriffspressings konsequent durchzogen. Broich/Tetz II konnte sein Spiel nicht aufbauen und war stets unter Druck gesetzt. Nun drücken wir noch unserer 1. Mannschaft die Daumen, dass sie am Sonntag gegen die Erstvertretung von Broich/Tetz genau hier weitermacht!