1. Mannschaft – 29. Spieltag (Saison 13/14): Mit dem Rücken zur Wand und dennoch verdienter 2:0 Sieg in Langewehe

Mit elf gesunden Spielern, mehr standen dem Trainerteam nicht mehr zur Verfügung, reisten wir beim ambitionierten Gegner aus Langerwehe an. Auf der Bank saßen mit Fritte und Marcus zwei Spieler, die gerade erst aus wochenlanger Verletzungspause zurückgekommen waren. Netterweise hat Oli Meyburg ausgeholfen, der noch am Vortag sein Abschiedsspiel bei der Zweiten bestritt.
Wir waren von der ersten Minute an im Spiel und haben über die gesamte Spieldauer lediglich zwei Chancen zugelassen. Unsere Mannschaft hat hervorragend gearbeitet und dem Gegner zu keiner Zeit Räume angeboten. Nach vorne waren wir gefährlich und effektiv. Stand es zur Halbzeit noch 0:0, konnten wir in der zweiten Halbzeit zwei Tore erzielen, Torschütze war in beiden Fällen Basti, wodurch wir das Spiel hochverdient mit 2:0 gewinnen konnten.
Unsere Truppe hat somit, obwohl es tabellarisch für uns um nichts mehr ging, Charakter gezeigt. Durch den Sieg gegen Langerwehe sind diese aus dem Kreise der Aufstiegsaspiranten ausgeschieden. Im Rennen um den Aufstieg sind nunmehr nur noch zwei Teams, die Mannschaften aus Schmidt und Voreifel. Am Sonntag kommt nun Schmidt zu uns. Schmidt benötigt zum sicheren Aufstieg in die Bezirksliga noch einen Sieg. Auch in dieser Partie werden wir Charakter zeigen und versuchen, unser letzten Heimspiel der Saison zu gewinnen.