1. Mannschaft – 2. Spieltag: Gerechtes 1:1 in Lendersdorf

Das Spiel war hart und sehr intensiv. Beide Seiten haben viel investiert und mit hohem Einsatz gespielt. So gab es intensive Zweikämpfe mit Fouls auf beiden Seiten.

Die erste Halbzeit geht an Barmen, als wir durch ein Tor von Karsten Goeres 1:0 führen, die zweite Halbzeit gehörte den Gastgebern. Der Ausgleichstreffer fiel in der 84. Minute durch ein Eigentor. Das 1:1 geht vollkommen in Ordnung. Ärgerlich nur die Situation vor dem 1:1. Unser Stürmer ist durch, wird ohne erkennbaren Grund zurückgepfiffen, daraus resultiert ein berechtigter Freistoß für Lendersdorf, den unser Abwehrspieler ins eigene Tor befördert.
Der Aufreger des Spiels folgte dann in der Nachspielzeit bei einer Ecke für Barmen. Der Schiedsrichter pfeift Stürmerfoul und es kommt zu Schubsereien und einer Rudelbildung. Auch Zuschauer und Vereinsverantwortliche liefen auf den Platz. Nachdem die Rudelbildung aufgelöst war, rief der Schiedsrichter den Barmener Stürmer sowie seinen Gegenspieler zu sich, zeigte beiden Spielern die rote Karte und pfiff das Spiel ab.

Ärgerlich ist für uns auch weiterhin die Verletztenliste. So fehlten auch in Lendersdorf immer noch wichtige Spieler. Nicht dabei waren Dominik Bacciocco, Tim Schmitz, Martin Koof, Daniel Zander und Sven Weber. Nach gestern sind zwei weitere Spieler dazugekommen, Friedrich Smolarski musste mit einer Zerrung raus, Karsten hat leider die rote Karte gesehen. Das sind jetzt sieben Ausfälle. Hoffen wir, dass sich das Lazarett bis zum Heimspiel gegen Gey (Samstag, 30.08., 15:30 Uhr) wieder ein wenig lichten wird.