1. Mannschaft – 5. Spieltag (Saison 13/14): Mit 2:1 in Düren verdient verloren

Am 5. Spieltag waren wir beim Türkischen SV zu Gast. Sowohl die Salingia als auch der TSV kamen nicht richtig ins Spiel. Von Beginn an verlief das Spiel nicht so, wie wir uns es vorgestellt hatten. In Ansätzen konnte man erkennen, zu welchen Leistungen wir fähig sind, wobei wir diese Dinge gestern viel zu selten und nie in vollem Umfang gezeigt haben.
Die ersten 30 Minuten gingen an den TSV. Der Gegner stand massiv in der Abwehr, schaltete immer wieder mit langen Bällen blitzschnell um. Hierin lag auch die Taktik der Gastgeber, lange Bälle auf die beiden Stürmer, der eine schnell und wendig, der andere ballsicher und stets gefährlich, jedoch hier und da mit zu viel Fallsucht im 16er. Unsere beste Chance hatten wir nach ca. 35 Minuten in Form eines sehr schönen Angriffes über rechts, der in Szene gesetzte Spieler verzog jedoch. Mit 0:0 und mit leichten Vorteilen für die Dürener ging es in die Halbzeitpause.

Zu Beginn der zweiten Hälfte wurden wir etwas besser und kamen zu mehr Szenen im Strafraum des TSV. Unsere beiden größten Chancen hatten Sven und Bastian, beide fanden aber nicht den gewünschten Abschluss. So kam es wie es kommen musste. Wieder ein langer Ball, eine von uns zu kurz gespielte halbherzige Rückgabe auf unseren Torwart und schon war der wendige Stürmer da und hob den Ball über unseren Torwart. Beim 2:0 für den TSV spielten wir auf Abseits, der Pfiff blieb aber aus, und wieder stand ein Stürmer frei und hob den Ball abermals über unseren Torwart ins Netz. Den Willen etwas zu erreichen hatten wir, aber leider fehlten uns gestern die Mittel hierzu. Zu viele Ballverluste im Mittelfeld, oftmals zu komplizierte Bälle und in der Spitze waren wir nicht zielstrebig genug. Dennoch schafften wir durch Kasten in der 85. Minute noch das 2:1. Bei diesem Ergebnis blieb es. Dieses 5. Spiel in der A-Liga war somit das erste Spiel, in welchem wir enttäuschten und auch verdient keine Punkte eingefahren haben.

Kommende Woche erwarten wir Alemannia Lendersdorf zum Heimspiel am Samstag um 15:30 Uhr.

2. Mannschaft – 5. Spieltag (Saison 13/14): 5:0 gegen die „Zwölfer“ gewonnen

Am 5. Spieltag haben wir den SV Jülich 1912 empfangen. Die „Zwölfer“, einer der großen Jülicher Traditionsvereine, spielte vor ein paar Jahren noch in der Bezirksliga und ist nun in die Niederungen der Kreisklasse abgestürzt. Da die „Zwölfer“ rund ein Dutzend neue Spieler zu Beginn der Woche verpflichtete, wussten wir nicht, was uns erwartet.
Das Spiel ist schnell zusammengefasst. Wir gingen nach rund einer Viertelstunde durch Kay in Führung. Es folgte ein Eigentor, bei dem ein Jülicher einen Schuss unglücklich ins eigene Tor lenkte. Bis dahin waren wir drückend überlegen. Vor der Pause erhöhte Oli noch auf 3:0 zum Pausenstand.
Nach der Halbzeit konnte Stefan das Ergebnis auf 4:0 schrauben. Unser Spielführer Dominik verwandelte noch einen Elfmeter zum 5:0 Endstand.
Insgesamt haderten wir mit unseren zahlreichen Chancen. Ein Jülicher Spieler meinte nach dem Spiel, dass es sich mehr um ein Torschusstraining für uns denn um ein Meisterschaftsspiel handelte. Jülich hatte keinen einzigen gefährlichen Torschuss. Sie versuchten es stets über Abstöße (resultierend aus unseren Schussversuchen) steil in die Spitze, was für unsere Abwehr keine Gefahr darstellte. Der Sieg geht auch in der Höhe vollkommen in Ordnung.