2. Mannschaft – 8. Spieltag (Saison 13/14): In Siersdorf unnötig 3:1 verloren

Am 8. Spieltag hat unsere Reserve eine unnötige Niederlage in Siersdorf eingefahren.

Als der Schiedsrichter pünktlich kurz vor Anpfiff um 19:00 Uhr den Platz betrat, verließen die bereits umgezogenen Siersdorfer noch einmal das Geläuf Richtung Umkleidekabine. Nach geschlagenen zehn Minuten kamen sie dann wieder heraus und die Partie konnte um 19:10 Uhr beginnen. Was die Verzögerung sollte, weiß wohl nur der liebe Gott.

Bereits zu Beginn bot sich den zahlreichen Zuschauern eine hart umkämpfte Partie auf Augenhöhe. Siersdorf wurde vor allem durch lange Bälle auf die Sturmspitzen gefährlich, ebenso wie durch unnötige Ballverluste im 1-gegen-1. Sie zeichneten sich durch ihre individuelle Klasse und hohe Ballsicherheit aus. Nach rund zehn Minuten brach Siersdorf durch unsere Verteidigung durch und traf zum 1:0. Wir ließen jedoch nicht locker, weswegen wir durch unseren stärksten Spieler Martin Koof wieder ausgleichen konnten. Die Vorarbeit leistete Julian Engels, der wenig später für den verspätet eingetroffenen Kapitän Dominik Pelzer ersetzt wurde. Bis zur Halbzeit boten sich auf beiden Seiten zahlreiche Chancen, die jedoch ungenutzt blieben. Auch zu diesem Zeitpunkt war die Partie für die unterste Kreisklasse schön anzusehen.

In der Halbzeitpause gaben die Coaches Herbert Smolarski sowie Achim Weber unserer Elf genaue Instruktionen, wie wir uns bei der Verteidigung, den gegnerischen Torabschlägen sowie Standardsituationen zu verhalten haben. Dies setzten wir jedoch im weiteren Spielverlauf nicht immer in die Tat um, weswegen Siersdorf in der Folge das 2:1 aus genau einer solchen Situation erzielte. Wir warfen nun alles nach vorne und drückten auf das 2:2, welches uns jedoch verwehrt blieb. Stattdessen konnte Siersdorf noch das 3:1 markieren, da wir uns zu sehr hinten öffneten und demzufolge defensiv schwächer dastanden.

Am Ende bleibt uns nur noch übrig das Spiel abzuhaken und kommende Woche gegen Linnich drei Punkte einzufahren!