1. Mannschaft – 3. Spieltag (Saison 13/14): Strafstoß in letzter Minute besiegelt knappe Niederlage

Am 3. Spieltag ging es für die Smolarski-Elf nach Lohn. Die Rhenania ist eine weitere Topmannschaft, die am Ende sicherlich die obersten Plätze belegen wird.
Mit dem Anpfiff des Schiedsrichters legte die Salingia stark los. So konnten wir bereits nach einer Ecke von Dominik in der 16. Minute durch einen Treffer von Bastian mit 1:0 in Führung gehen. Nach dem Treffer haben wir das Spiel zunehmend aus der Hand gegeben, wodurch Lohn zu einigen hochkarätigen Chancen kam. Eine dieser Möglichkeiten wurde in der 23. Minute zum 1:1 genutzt. Zum Pausenpfiff war Lohn dann wieder überlegen und wollte unbedingt nachlegen, was ihnen jedoch nicht gelang. Insgesamt ging das Unentschieden zur Halbzeit in Ordnung, wobei wir uns über einen Rückstand angesichts der Chancen nicht hätten beschweren können.
Nach der Halbzeit zeigten die jungen Salier wieder ihr kämpferisches Gesicht und drückten auf die erneute Führung. Durch den zwischenzeitlich für Endrit eingewechselten Peter und Bastian (Pfostentreffer) kamen wir zu weiteren Großchancen, aber auch Lohn spielte auf Sieg. In der 80. Minute wurde Fritte noch durch Jannik ersetzt. Nach einem Ballverlust in der Vorwärtsbewegung ging Tobias mit seinem Gegenspieler in einen Zweikampf, woraufhin der Schiedsrichter zur Verwunderung der Anhänger beider Mannschaften auf Elfmeter für Lohn entschied. Dieser wurde vom eingewechselten Lohner Stürmer in  der 87. Minute sicher verwandelt.
Am kommenden Wochenende (Samstag, 15:30 Uhr) empfangen wir mit dem SC Kreuzau das Tabellenschlusslicht, bei dem wir unbedingt punkten wollen.