1. Mannschaft, 2. Spieltag: Nach Kantersieg zum Auftakt folgt die Ernüchterung

Das gestrige Spiel gehört zur Kategorie „abhaken und weitermachen“.
Nach einer guten ersten Hälfte mit Chancen auf beiden Seiten ging es mit einem knappen 0:1 aus unserer Sicht in die Halbzeit. Ein starker Alex Siep verhinderte einige gute Chancen der Merzenicher Angreifer, die aus allen Rohren auf unser Tor feuerten. Nach der 55. Minute brachen dann alle Dämme bei uns und wir gingen mit 8:1 gegen einen wirklich starken Gegner unter. Im Gegensatz zur ersten Halbzeit verdeutlichte die zweite Spielhälfte, was Merzenich als Topmannschaft unserem Team voraus hat. Mit einer völlig anderen Körpersprache gingen die Lubasa-Schützlinge, angeführt von ihrem Spielertrainer, in jeden Zweikampf und gaben nicht nach. Sie gaben sich auch nicht mit der komfortablen 3:0 Führung nach rund 60 Minuten zufrieden, sondern zeigten ihren absoluten Siegeswillen in jedem Duell um den Ball.
Auch wenn das gestrige Spiel nicht unbedingt zu einer guten Tordifferenz beigetragen hat, werden wir jetzt nicht die Köpfe hängen lassen, sondern weiter so früh wie möglich das Saisonziel Klassenerhalt erreichen wollen!
Am Sonntag geht es zur SG Germania Burgwart Brandenberg/Bergstein 1921/1931 e.V., wo wir wieder um die drei Punkte kämpfen werden.