Sportwoche 2014 vom 11.07.-20.07.2014

„Nach der Sportwoche ist vor der Sportwoche!“
Der Termin für die Sportwoche steht jedenfalls schon jetzt fest. Der Vorstand arbeitet jetzt schon an dem Rahmenprogramm vom 11.7.-20.07.2014. Wir wollen natürlich wieder hochklassige Mannschaften für die Einlagespiele und auch den Salingia Cup gewinnen, weswegen die frühe Terminierung umso wichtiger ist. In diesem Jahr hatten wir mit dem 1. FC Köln II sowie Borussia Mönchengladbach II zwei Regionalligisten auf unserem Turnier. Gegner waren Hilal Maroc Bergheim E.V und Borussia Freialdenhoven.

1. Mannschaft – 5. Spieltag (Saison 13/14): Mit 2:1 in Düren verdient verloren

Am 5. Spieltag waren wir beim Türkischen SV zu Gast. Sowohl die Salingia als auch der TSV kamen nicht richtig ins Spiel. Von Beginn an verlief das Spiel nicht so, wie wir uns es vorgestellt hatten. In Ansätzen konnte man erkennen, zu welchen Leistungen wir fähig sind, wobei wir diese Dinge gestern viel zu selten und nie in vollem Umfang gezeigt haben.
Die ersten 30 Minuten gingen an den TSV. Der Gegner stand massiv in der Abwehr, schaltete immer wieder mit langen Bällen blitzschnell um. Hierin lag auch die Taktik der Gastgeber, lange Bälle auf die beiden Stürmer, der eine schnell und wendig, der andere ballsicher und stets gefährlich, jedoch hier und da mit zu viel Fallsucht im 16er. Unsere beste Chance hatten wir nach ca. 35 Minuten in Form eines sehr schönen Angriffes über rechts, der in Szene gesetzte Spieler verzog jedoch. Mit 0:0 und mit leichten Vorteilen für die Dürener ging es in die Halbzeitpause.

Zu Beginn der zweiten Hälfte wurden wir etwas besser und kamen zu mehr Szenen im Strafraum des TSV. Unsere beiden größten Chancen hatten Sven und Bastian, beide fanden aber nicht den gewünschten Abschluss. So kam es wie es kommen musste. Wieder ein langer Ball, eine von uns zu kurz gespielte halbherzige Rückgabe auf unseren Torwart und schon war der wendige Stürmer da und hob den Ball über unseren Torwart. Beim 2:0 für den TSV spielten wir auf Abseits, der Pfiff blieb aber aus, und wieder stand ein Stürmer frei und hob den Ball abermals über unseren Torwart ins Netz. Den Willen etwas zu erreichen hatten wir, aber leider fehlten uns gestern die Mittel hierzu. Zu viele Ballverluste im Mittelfeld, oftmals zu komplizierte Bälle und in der Spitze waren wir nicht zielstrebig genug. Dennoch schafften wir durch Kasten in der 85. Minute noch das 2:1. Bei diesem Ergebnis blieb es. Dieses 5. Spiel in der A-Liga war somit das erste Spiel, in welchem wir enttäuschten und auch verdient keine Punkte eingefahren haben.

Kommende Woche erwarten wir Alemannia Lendersdorf zum Heimspiel am Samstag um 15:30 Uhr.