2. Mannschaft – 29. Spieltag (Saison 13/14): Oliver Meyburg trifft bei Abschiedsspiel doppelt

In einem reinrassigen Kreisliga C-Spiel mit standesgemäßem 6:4 Ausgang behielten wir letzten Endes gegen einen guten Gegner die Oberhand. War das Hinspiel mit 4:0 für uns noch eine klare Sache, so waren wir heute personell sehr dünn besetzt. Mit Simon, Jens, Markus und Torsten fiel die komplette Verteidigung aus, weswegen wir dort ein wenig improvisieren mussten.
In den ersten 20 Minuten waren wir komplett tonangebend. Wir ließen keine gefährlichen Situationen zu und hatten sicher ein halbes Dutzend hochkarätige Chancen. Lediglich zwei davon konnten Marcus Mohnen und Eike Vomberg zur bis dato verdienten 2:0 Führung nutzen. Beim 1:0 schloss Marcus einen schnellen Angriff gekonnt ab und beim 2:0 bediente er Eike Vomberg mustergültig, der aus sieben Metern nur noch freistehend einköpfen musste. Wenige Minuten und ein paar liegengelassene Chancen später schalteten wir unsinnigerweise mehrere Gänge zurück und begangen kapitale Abwehrfehler, sodass Malefinkbach bis zur Pause gar die Führung mit 2:3 aus unserer Sicht übernahm.
Nach der Halbzeit wollten wir die Partie unbedingt wieder drehen. Dies gelang uns auf eindrucksvolle Art und Weise. Oliver Meyburg, der mit 40 Jahren in den wohlverdienten Fußballer-Ruhestand gehen wird, traf gleich doppelt. Zunächst verlängerte er eine Flanke von Marcus Mohnen und danach konnte er erneut souverän einnetzen, als würde er den ganzen Tag lang nichts anderes machen. Mit seinen elf Toren und sechs Assists wird er aller Voraussicht nach Torschütze und Topscorer am Ende der Saison werden, da ja nur noch ein Spiel aussteht. Die 4:3 Führung gaben wir jedoch erneut aus der Hand, sodass wir das zwischenzeitliche 4:4 abermals umdrehen wollten. Durch einen Handelfmeter, von Friedrich Smolarski souverän verwandelt, kamen wir wieder auf die Siegerstraße. Das abschließende 6:4 markierte Marcus Mohnen nach Vorarbeit von Kay Strohschneider. Hierbei konterten wir Malefinkbach schnell durch die Mitte aus und Marcus umkurvte den an diesem Tag gut aufgelegten Keeper und schob den Ball ins Netz.

Nach dem Spiel versammelte sich die Mannschaft und einige Anhänger, um mit Oliver ein Abschiedsbier zu trinken.

Am kommenden Mittwoch reisen wir nach Jackerath und wollen dort erneut drei Punkte einfahren und zumindest unsere spielerisch erkämpfte Vizemeisterschaft perfekt machen.