Aktuelles zur Vorbereitung: Training, Termine, Kaderplanung (Saison 13/14)

Am 26.01. baten unser Trainer Herbert, Marcel und Achim die Mannschaft erstmalig auf den Platz. Nach einer intensiven Einheit versammelte man sich zum anschließenden Mittagessen im Vereinsheim. Walter hatte wieder mal lecker gekocht.
Sehr positiv wurde an diesem Tag die Information aufgenommen, dass Karsten Goeres auch in der Saison 14/15 für die Salingia auflaufen wird. Weiterhin, bereits zu diesem frühen Zeitpunkt, hat uns Tim Schmitz seine Zusage für die Saison 14/15 gegeben. Tim spielt aktuell in der 1. Mannschaft von Inden-Altdorf und wird dann im Sommer zu uns wechseln, um uns bei der Erreichung der gesteckten Ziele zu helfen. Bereits jetzt wird die 2. Mannschaft von Marc Spitz verstärkt. Er spielte zuletzt für Jackerath/Opherten.

Aktuell trainieren wir sehr intensiv und bereiten uns so auf die Rückrunde vor. Mit Testspielen beginnen wir am 16.02. in Hehlrath, ein B-Ligist, der als Tabellenzweiter bis dato ungeschlagen durch die Hinrunde gekommen ist. Dann geht es am 22.02. in Walheim gegen die Mannschaft von Hertha Walheim II. Die 2. Mannschaft der Walheimer spielt in der Bezirksliga und belegt dort aktuell den 12. Tabellenplatz. Zum Abschluss der Testspiele treten wir am 26.02. beim B-Ligisten in Oberzier an. Oberzier befindet sich aktuell im Mittelfeld der Tabelle, hat sich in der Winterpause jedoch gezielt verstärkt, sodass wir sicherlich auf einen guten Gegner treffen werden.
Der Start in die Rückrunde ist für den 08.03. geplant, hier dann direkt im Auswärtsspiel gegen eine Spitzenmannschaft aus der Kreisliga A, die SG Voreifel. Obwohl unsere heimische Asche bis dato ohne Bodenfrost geblieben ist und wir zurzeit von guten Trainingsbedingungen sprechen können, sind wir sehr froh, unsere drei Testspiele auf Kunstrasenplätzen austragen zu können.
Noch eine Information in Sachen Aschenplatz. Wie bekannt sein dürfte, ist der Platz in Koslar gesperrt. Daher ist bei den Senioren-Fußballern der Viktoria ein Engpass entstanden. Wir freuen uns daher helfen zu können, denn die Nachbarn aus Koslar trainieren seit einigen Wochen immer montags auf der Anlage in Barmen.