Salingia Cup 2018 – Turnierplan steht nun fest

15 Teams kämpfen um den Turniersieg.

Germania Lich-Steinstraß und Jülich 10/97 sind im Halbfinale gesetzt.

Bevor die beiden höherklassigen Jülicher Vereine ins Spielgeschehen eingreifen, duellieren sich 13 Mannschaften in vier Gruppen um den Halbfinaleinzug. Nur die Gruppensieger ziehen ins Halbfinale ein.

Den Auftakt zur diesjährigen Sportwoche macht am 13.07.2018 die Gruppe um Randerath/Porselen, Aldenhoven/Pattern und Kirchberg.

Das Samstag steht voll und ganz im Zeichen des Top-Einlagespiels FC Viktoria Köln gegen TSG Hoffenheim U23, Anpfiff ist um 15 Uhr.

Am Sonntag, den 15.07.2018, spielt die zweite Gruppe im Salingia Cup um den Tiede-Tirtey Pokal. Düren 77, Selgersdorf, Rurdorf und Mariaweiler treffen dort aufeinander. Favorit ist der A-Ligist Düren 77, der ab dem 01.07.2018 vom ehemaligen Bundesligaprofi Macchambes Younga-Mouhani trainiert wird.

In Gruppe 3 treffen montags Kaster-Königshoven, Koslar und Stetternich aufeinander.

Ohne Ruhetag geht es am Dienstag mit dem Einlagespiel der Drittligisten KFC Uerdingen gegen den niederländischen Zweitligisten FC Eindhoven weiter. Anstoß ist um 19 Uhr.

Mittwoch endet mit Gruppe 4 die Vorrunde, in der sich Gerderath, Jülich 12 und Warden gegenübertreten.

Donnerstag und Freitag folgen die beiden Halbfinals im bewährten Dreier-Gruppenmodus.

Das Wochenende beginnt mit dem letzten Einlagespiel zwischen dem Nachwuchs von Roda Kerkrade und dem des 1. FC Köln. Im Anschluss an das Spiel findet das Elfmeterturnier für Dorfvereine statt, welches mit dem Kölsche Abend und Live-Musik von den Bremsklötz ausklingt.

Die Gruppensieger des Salingia Cups ziehen ins Finale am Sonntag, den 22.07., ein und die Zweitplatzierten spielen hier um die Plätze drei und vier.