Saison 2019/2020 offiziell abgebrochen

Der FVM-Verbandstag hat an diesem Wochenende mit großer Mehrheit für einen Saisonabbruch abgestimmt.
Damit steht nun offiziell fest, dass sowohl im Junioren- als auch Seniorenbereich die Saison vorzeitig beendet wird. Der FVM-Verbandstag hat sich dafür ausgesprochen, dass es in der Saison 2019/2020 keine Meister und sportliche Absteiger geben wird.
Die Mannschaften mit den jeweils besten Quotienten ihrer Staffeln steigen in die nächsthöhere Liga auf. Mannschaften, die im Laufe der Saison ihr Team zurückgezogen haben, steigen dennoch ab.
Wir möchten die Gelegenheit nutzen, den befreundeten Vereinen aus unserer Nachbarschaft herzlich zum verdienten Aufstieg zu gratulieren. Herzlichen Glückwunsch an den Hambacher SV (KL A –> Bezirksliga), Viktoria Koslar (KL B –> KL A) und Germania Kirchberg (KL C –> KL B) zum Aufstieg und viel Erfolg in der hoffentlich regulären Saison 2020/2021!
An dieser Stelle auch ein Dank an den FVM, der seinen Vorschlag überdacht hat und sich mehrheitlich im Sinne der meisten Vereine entschieden hat.

Absage der Sportwoche 2020

Wie bereits zu vermuten war, kann die diesjährige Sportwoche leider nicht stattfinden. Corona-bedingt müssen wir sie schweren Herzens absagen. Eine Ausrichtung des Salingia Cups sowie der geplanten, wie immer hochkarätigen, Einlagespiele ist aus Sicherheitsgründen in diesem Jahr leider nicht möglich. Finanziell bedeutet die Absage des Salingia Cups als unsere Haupteinnahmequelle einen massiven Einschnitt in unsere Finanzen.

Die aktuelle Spielzeit 2019/2020 wird aller Voraussicht bald abgebrochen und weiter geht es dann hoffentlich mit der Saison 2020/2021.

Aktuelle Trainingssituation

Seit Montag, den 11.05., ist zumindest in der Theorie wieder ein Training für Fußballvereine in NRW unter strengen Hygienevorschriften wieder möglich.

Nach Abwägung aller Fakten und Erkenntnissen haben wir als Verein entschieden, ein Training erst nach Beendigung der 1,5 m Abstandsregel (auf Kontaktsportarten bezogen) freizugeben. Nach aktuellem Stand ist mit dieser Lockerung vermutlich Anfang Juni zu rechnen.

Es ist nicht unsere Intention, dass unsere Kinder, Jugendlichen und Seniorenspieler weiter ihrer liebsten Nebenbeschäftigung beraubt werden, aber wir als Verein haben eine Fürsorgepflicht allen Mitgliedern gegenüber.

Unserer Auffassung nach sind die strengen Hygienevorschriften unter denen sehr beschränkt wieder trainiert werden darf sicherlich sehr gut gemeint und ein Weg zurück zu einer Normalität, jedoch können und wollen wir unseren Verantwortlichen Vorständen, Trainern und Betreuern die Einhaltung der strengen Regeln nicht auferlegen. Die Gesundheit aller Beteiligten steht an erster Stelle!

Daher ist die Entscheidung gefallen, den Platz und die gesamte Sportanlage für ein Training erst freizugeben, wenn der Kontakt im Sport wieder

offiziell erlaubt ist.

Und selbst dann werden wir natürlich aufpassen müssen.

Sportliche Grüße und bleibt gesund

Euer Vorstand