Nächste Runde in Rurdorf, Turnierauftakt in Kirchberg

Nächster Auftritt in Rurdorf, gegen den Bezirksligisten aus Gerderath!

trotz des großen Kaders wird es dennoch am Samstag personell schwierig im Spiel gegen Lewis Holtbys Heimatclub Sparta Gerderath. Daniel Ivanovski hat sich beim Sieg gegen Brachelen leider verletzt, ebenfalls noch nicht dabei ist unser Neuzugang Volker Vogel. Weiterhin fallen mit Johannes Uerlichs, Marcus Spranger, Max Engel, Daniel Zander, David Rosenbaum und David Wienke weitere Leistungsträger für Samstag aus.  Es wird eng, dennoch werden die elf Spieler, die auf dem Platz stehen werden, alles geben. Unseren Fans wünschen wir eine gute Anreise, über Eure Unterstützung würden wir uns wie immer sehr freuen.

Am Sonntag bestreitet unsere 2. Mannschaft dann zwei Partien auf der Kirchberger Sportwoche. Gegen den B-Ligisten Broich/Tetz und den SC Berger-Preuß wollen wir uns von unserer besten Seite zeigen.

Auftaktsieg bei Rurdorfer Sportwoche

Beim gestrigen Rurdorfer Sommercup konnte unsere 1. Mannschaft den klassenhöheren SV 1910 Brachelen mit 4-2 (2-0) schlagen. Bereits in der 1. Minute traf Bastian Schunck zum 1-0 für uns. In der 36. Minute konnte wiederum Basti einen schön gespielten Konter zur 2-0 Halbzeitführung ausbauen. In der 2. Halbzeit wurde der Heinsberger A-Ligist dann immer stärker und glich folgerichtig zum 2-2 aus (48.+67.). Danach hatte Brachelen 3 sehr gute Möglichkeiten in Führung zu gehen. Unser Keeper Keven Bernhardt hielt uns im Spiel und die Mannschaft konnte wieder besser dagegen halten. In der 86. konnte Max Engel einen Konter zum 3-2 verwerten, bevor der eingewechselte Julian Engels einen schnell ausgeführten Freistoss zum 4-2 Endstand verwandeln konnte (92.)

Am kommenden Samstag trifft unsere Mannschaft in der 2. Runde des Sommercups auf das Bezirksligateam vom SV Gerderath.

Gewappnet für die B-Liga – Kaderplanung abgeschlossen

Der Abstieg in die Fußball-Kreisliga B nach vier Jahren Zugehörigkeit zur Kreisliga A war sehr ärgerlich und sicherlich auch vermeidbar, ist aber für Salingia Barmen auch kein Beinbruch, wie die Verantwortlichen versicherten. Die Vereinsstruktur stimmt, Stimmung und Umfeld sind hervorragend. „Wir hatten vier tolle Jahre und stellen uns jetzt der neuen Situation in der Kreisliga B“, so der Vorsitzende Ingo Offermanns.

„Zahlreiche Verletzte und immer wieder beruflich bedingte Ausfälle haben es uns in der letzten Saison sehr schwer gemacht, die Klasse zu halten“, so der Vorsitzende weiter. Die Planungen für die neue Saison 2017/18 sind abgeschlossen. Verlassen werden den Verein lediglich drei Spieler. Alex Siep (Torwart) wechselt nach Langerwehe, die beiden Offensivspieler Sven Weber und Karsten Goeres zieht es nach Lich-Steinstraß. Alle anderen Spieler bleiben der Salingia treu. Neu anschließen werden sich die Spieler Markus Schaaf (Ederen), David Rosenbaun (Helrath) und Volker Vogel (Oberzier). Des Weiteren werden drei A-Jugendliche für die neue Saison spielberechtigt gemacht. Trainer der 1. Mannschaft bleibt Gerd Worms, dem somit über 20 Spieler zur Verfügung stehen.

Kapital Jugend

Man blickt bei der Salingia mit Zuversicht in die neue Saison, da auch etliche Spieler mit A-Liga-Erfahrung weiterhin dabei sind und die Neuzugänge passen. In Barmen wird man auch zukünftig primär auf den eigenen Nachwuchs bauen, der ab 2018 Jahr für Jahr aus der A-Jugend in die Seniorenmannschaften aufsteigen wird. Auch für die kommende Saison 2017/18 wird die Salingia alle Altersklassen, von der Bambini bis zur A-Jugend, ins Rennen schicken. In Summe werden elf Jugendmannschaften sowie zwei Seniorenmannschaften an den Start gehen.

http://www.fupa.net/berichte/sc-salingia-barmen-gewappnet-fuer-die-b-liga–892574.html